Über uns

Dienst am Menschen.
Zuwendung und Kompetenz.
Mit christlichen Werten Zukunft gestalten.

Zitha

Zitha ist in Luxemburg ein geläufiger Begriff für alles, was die ZithaSchwestern in ihrer bald 150-jährigen Geschichte im Land aufgebaut haben. Ein Begriff, der für Qualität, Menschlichkeit, medizinische Versorgung mit Herz und Verstand und ein offenes Ohr für die Nöte der Menschen steht.

Viele Teile, ein Ganzes

Besser bekannt unter dem Namen ZithaSchwestern blicken die Schwestern der Kongregation der Tertiar-Karmelitinnen heute auf eine fast 150-jährige Geschichte aus Hilfsbereitschaft, Mitgefühl und Menschlichkeit zurück. Erfahren Sie, wie alles begann.
Die ZithaSchwestern gründeten mit den Carmelite Sisters einen afrikanischen Zweig der eigenen Kongregation. Junge afrikanische Schwestern können heute in ihrem Land die Arbeit fortsetzen, die die ZithaSchwestern in und für Luxemburg geleistet haben.
Die Fondation Ste Zithe ist eine Stiftung der ZithaSchwestern, die die Zukunft der ZithaWerke sichert. Dank ihr wird die Arbeit der ZithaSchwestern dauerhaft fortgesetzt und ihre Ideale hochgehalten. Die Fondation Ste Zithe engagiert sich in Luxemburg und in Malawi, einem der ärmsten Länder Afrikas, in dem die ZithaSchwestern seit 1959 als Missionarinnen arbeiten. Die Fondation Ste Zithe hält über die Kongregation der Tertiar-Karmelitinnen 100% der Anteile der ZithaSenior.

Zikomo – Hilfe für Malawi ist die jüngste Stiftungsgründung der ZithaSchwestern. Ihre Satzungsziele sind vor allem Armutsbekämpfung, Gesundheitsförderung und Bildung. Um besonders nachhaltig zu arbeiten, konzentriert sich die Stiftung mit ihrer Arbeit auf das Gebiet rund um das St. Gabriel’s Hospital in Namitete, Malawi.

Neben der Fondation Ste Zithe wurde von den ZithaSchwestern auch die ONG Eng oppen Hand fir Malawi gegründet, die mit gezielter Förderung eine nachhaltige Entwicklungshilfe leistet. Insbesondere der Kampf gegen Hunger und Unterernährung sowie die Verbesserung der Lebensbedingungen und der medizinischen Versorgung schaffen in einem der ärmsten Länder Afrikas das Fundament für eine bessere Zukunft.

Seit 1959 bauen die ZithaSchwestern das St. Gabriel’s Hospital in Namitete auf. Dank dieses Engagements gehört das Krankenhaus heute zu den besten in Malawi und versorgt Kranke – gemäß der Zitha-Ideale – nach medizinischer Notwendigkeit und nicht nach deren finanziellen Möglichkeiten. Das St. Gabriel’s Hospital ist unter anderem wegen der kostenintensiven Versorgung mit Medikamenten auf Spenden und Förderungen angewiesen, um all seinen Patienten gerecht zu werden.

Qualität, Menschlichkeit, medizinische Versorgung mit Herz und Verstand sowie ein offenes Ohr für die Nöte der Menschen – in dieser Tradition steht die ZithaGruppe. Unter der Leitung der ZithaSenior bieten 4 Seniorien ihre Dienste gemäß des Leitbilds der ZithaSchwestern an. Dieses Angebot wird durch eine Palette weiterer Dienstleitungen ergänzt.

Als innovativer Anbieter im Bereich der ambulanten, häuslichen Pflege ermöglicht ZithaMobil von den Standorten in Luxemburg-Stadt, Consdorf, Pétange und Contern aus eine individuelle Betreuung auf Basis christlicher Werte, Vertrauen und Wertschätzung. Dank der Arbeit eines interdisziplinären Pflegeteams wird Senioren und pflegebedürftigen Menschen trotz der Behandlung im häuslichen Umfeld eine hohe Lebensqualität zugesichert.

ZithaFoyers ergänzt den ambulanten, häuslichen Pflegedienst ZithaMobil um eine Tagesbetreuung. Die Tageszentren verbinden dabei die Gebiete Gesundheit, Psychologie und Freizeit, wodurch allen Senioren die soziale Integration in die Gruppe und die Interaktion untereinander ermöglicht wird. Im Mittelpunkt stehen neben der medizinischen Grundversorgung eine Reihe von Freizeit- und Kulturangeboten, die von qualifizierten Zitha-Mitarbeitern organisiert werden.

Regelmäßiges Fitnesstraining bewahrt nicht nur die körperliche, sondern auch die geistliche Leistungsfähigkeit im Alter. Dank ZithaAktiv steht Senioren ein einzigartiges individuelles Beratungs- und Trainingsangebot zur Verfügung, welches auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse von einem Team aus Ärzten, Psychologen, Forschern sowie Ergo- und Kinésitherapeuten ständig weiterentwickelt wird.

Unabhängig vom Alter kann Kinésitherapie zur Vorbeugung, Linderung und Behandlung körperlicher Beschwerden beitragen. ZithaKiné widmet sich Einschränkungen des Bewegungsapparates sowie anderen Gesundheitsproblemen und stellt die Körperfunktionen durch eine zielgerichtete Therapie wieder her. In Einzelsitzungen richten sich Programme, Therapien und physiotherapeutische Übungen an die individuellen Probleme der Patienten.

Qualität, Menschlichkeit, Medizin mit Herz und Verstand sowie ein offenes Ohr für die Nöte der Menschen – in dieser Tradition stehen auch die Seniorien der Zitha, die in der Zitha-Gruppe zusammengefasst sind. Unter der Leitung der ZithaSenior bilden die Seniorien eine starke Gemeinschaft, die in Luxemburg ihre Dienste unter dem Leitbild der ZithaSchwestern anbieten. 

Die Seniorenresidenzen von ZithaRésidences richten sich speziell an Senioren, die auch im Alter eigenverantwortlich leben und nicht auf sehr hohen Wohnkomfort verzichten möchten. In Luxemburg-Stadt, Pétange und Contern vereinen die Residenzen autonomes Wohnen in luxuriösen Apartments und Penthouse-Wohnungen mit den Vorteilen und Dienstleistungen der ZithaSeniorien. Bewohner können dadurch flexibel auf die Anforderungen des Alters reagieren.

2021 nach einer Konvention mit dem luxemburgischen Gesundheitsministerium gegründet, ist ZithaUnit ein mobiles Therapeutenteam, welches sich auf die Langzeitbetreuung von Menschen mit chronischen psychiatrischen Erkrankungen spezialisiert hat. Besonders die Förderung von Demenzkranken, deren Hirnschädigung durch Alkohol oder andere Abhängigkeiten ausgelöst wurde, steht im Fokus der ZithaUnit-Arbeit.

Helfen Sie uns, zu helfen.

Die Fondation Ste Zithe fördert gemäß ihrer Satzung Zitha-Werke in Luxemburg und in Malawi. Helfen auch Sie.