in Luxemburg

Wir sind eine apostolisch-karitativ tätige Gemeinschaft, die über 140 Jahre hinweg unter anderem durch den Wahlspruch des Gründers Professor Nicolas Wies geprägt wurde:

 „Arbeitet, legt Hand an, ergreift die Arbeit, so wie sie sich anbietet“.

Dankbar denken wir hier an die Schwestern, Frauen und Männer, die die Kongregation und Werke aufgebaut haben, und uns unser heutiges Wirken ermöglichen. Aus den Quellen der Spiritualität des Karmel, in der „Freundschaft mit Gott“, schöpfen wir Schwestern bis heute die Kraft für unseren apostolischen Dienst.

Das Mutterhaus in Luxemburg ist die „Heimat“ aller Schwestern. Hier sind sie in die Kongregation eingetreten und haben ihre (Ordens-) Ausbildung erfahren.
Hierher kommen sie zu Besuch, zu Festen oder zu Einkehrtagen.
Die Leitung der Kongregation, die aus der Generaloberin und 4 Ratsschwestern besteht hat ebenfalls Ihren Sitz im Mutterhaus.

Logo, Tertiar-Karmelitinnen
Das Mutterhaus der ZithaSchwestern in Luxemburg